Home / Allgemein / Immer müde? 9 Ursachen die Sie kennen müssen

Immer müde? 9 Ursachen die Sie kennen müssen

Immer müde? Die 9 wichtigste Ursachen für chronische Müdigkeit erfahren Sie in diesem Artikel und wie Sie wieder fit werden.

Immer müde Frau am Schreibtisch
Immer müde Frau am Schreibtisch.

Wir fühlen uns alle ab und zu müde oder etwas schlapp. Das ist normal, jedoch wenn Sie ständig tagsüber müde sind, kann eine ernste Erkrankung schuld sein.

Ermüdung ist nicht zu vernachlässigen: Es ist wichtig, genau zu untersuchen, was das Problem verursacht und wie Sie es beheben können.

Hier sind einige der häufigsten Ursachen von Müdigkeit.

Immer müde Ursachen 1: Nebennierenschwäche

Der heutige Hochdruck-Lebensstil führt dazu, dass viele Menschen an chronischen stressbedingten Störungen leiden, die Nebennierenschwäche auslösen.

Nebennierenschwäche kann auftreten, wenn Sie lange Zeit unter ernsthaftem Stress stehen und Ihr Körper sich ständig im „Kampf- oder Fluchtmodus“ befindet.

Kurzzeitiger Stress ist normal, jedoch Dauerstress ohne Zeit für „Ruhe und Entspannung“ macht krank.

Durch Dauerstress werden die Nebennieren überlastet, bis Sie erschöpft sind und nicht mehr ausreichende Mengen des Stresshormons Cortisol produzieren können. Wenn der Cortisolspiegel sinkt, fühlen Sie sich träge und ziemlich müde.

Leider ist das nicht das Schlimmste. Cortisol wird benötigt, um dem Körper zu helfen, mehr Glykogen abzubauen (um uns dabei zu helfen, vor der Bedrohung wegzulaufen) und das Insulin daran zu hindern, Glukose an unsere Zellen abzugeben.

Niedriges Cortisol bedeutet, dass Ihr Immunsystem verlangsamt wird, dass Ihr Blutdruck und Blutzuckerspiegel aus dem Gleichgewicht geraten und Ihr Gehirn nicht mehr effizient arbeitet.

Wenn Ihnen diese Nebennierenschwäche Symptome bekannt vorkommen, ist es an der Zeit Ihren Lebensstil zu ändern.

Immer müde Ursachen 2: Anämie

Eisenmangel tritt viel häufiger auf als viele Menschen wissen. Bei Anämie kann der Körper nicht mehr genug rote Blutzellen bilden. Rote Blutzellen werden jedoch benötigt, um Sauerstoff durch den Körper zu transportieren.

Da Eisen der Hauptbestandteil dieser Zellen ist, kann eine Anämie das Ergebnis einer Eisenmangel-Diät sein.

In anderen Fällen kann dies auf einen starken Blutverlust oder einen Zustand zurückzuführen sein, bei dem der Körper rote Blutkörperchen zerstört.

Frauen leiden häufiger an Anämie als Männer aufgrund von Menstruation oder Schwangerschaft.

Es ist eine gute Idee, einen Bluttest zu machen, um Ihre Eisenwerte zu überprüfen. Wenn eine Anämie tatsächlich Ihre Müdigkeit verursacht, können Sie Ihre Eisenwerte durch eine eisenreiche Diät und Nahrungsergänzung erhöhen.

Essen Sie viele eisenreiche Lebensmittel in Ihrer Ernährung, wie Grünkohl, Spirulina Algen, Nüsse und Getreide.

Immer müde Ursachen 3:  Vitamin B12 Mangel

Vitamin B12-Mangel kann mit Anämie in Verbindung gebracht werden, da Vitamin B12 auch für die Produktion von roten Blutkörperchen benötigt wird. 

Vitamin B12-Mangel tritt auf, wenn der Magen ein spezielles Glykoprotein (intrinsischen Faktor) nicht produzieren kann.

Der intrinsischen Faktor ist eine Substanz, die für die Aufnahme von Vitamin B12 aus der Nahrung benötigt wird. Perniziöse Anämie kann auch aus einem Mangel an intrinsischem Faktor resultieren.

Vegetarier sind am häufigsten von B12-Mangel betroffen, da Gemüse nur wenig Vitamin B12 enthalten. Eine Ausnahme ist Sauerkraut. Tierischen Produkten wie Eier, Butter und Fisch enthalten viel Vitamin B12.

Andere mögliche Ursachen für Vitamin B12 Mangel sind eine schlechte Absorption von B12 aufgrund von Magen-Darm-Problemen, Alkohol- oder Drogenkonsum.

Die Symptome von Vitamin B12 Mangel sind Schwäche, Müdigkeit oder Benommenheit sowie Herzklopfen oder Kurzatmigkeit.

Einige Menschen fühlen Taubheit oder Kribbeln in Ihren Gliedmaßen. Wenn Sie diese Symptome haben, konsultieren Sie am besten einen Arzt für einen umfassenden Bluttest.

Immer müde Ursachen 4: Schlechte Ernährung

Stellen Sie sich Ihren Körper als Auto vor: Wenn Sie ihn mit einer Nahrung anreichern, die reich an gesättigten Fettsäuren, raffiniertem Zucker, Transfettsäuren und künstlichen Zusätzen ist, kommen Sie nicht weit.

Zuckerhaltige Nahrungsmittel liefern nur kurze Energiestöße, weil sie Ihren Blutzuckerspiegel plötzlich ansteigen lassen – oft gefolgt von einem Absturz.

Fette in schlechter Qualität und künstliche Zusatzstoffe sind schwierig für das Verdauungssystem zu verarbeiten, sodass Sie überhaupt keine Energie von ihnen erhalten.

Wirkliche Energie findet sich in natürlichen Nahrungsmitteln: Lebensmittel, die nur minimal verarbeitet oder verändert wurden. Ihre besten Optionen sind frisches Obst und Gemüse, hochwertige Getreideprodukte (Haferflocken, Reis) und rohe Nüsse.

Immer müde Ursachen 5: Depression

Müdigkeit ist ein Hauptsymptom der Depression: Psychologen sagen, dass chronische Müdigkeit eines der am weitesten verbreiteten Symptome von schweren depressiven Störungen ist.

Es besteht eine starke Verbindung zwischen Depression und Erschöpfung und tatsächlich können sie manchmal nicht voneinander zu unterscheiden sein. Beides kann zu Schlafschwierigkeiten, Konzentrationsschwäche, Reizbarkeit und geringer Produktivität führen.

Die Hauptunterschiede zwischen Depressionen und Müdigkeit sind, dass die Menschen, die an Depressionen leiden, geistig erschöpft und schwach sind, während diejenigen mit Müdigkeit aktiv sein wollen, aber körperlich zu müde sind.

Obwohl die Symptome der Depression von Mensch zu Mensch variieren, sind einige der häufigsten Symptome:

  • unerklärliche Schmerzen im Körper
  • Verdauungsprobleme
  • Stimmungsschwankungen
  • Rückzug aus sozialen Interaktionen und Appetitlosigkeit

Es ist wichtig Hilfe von einem Psychologen oder Freund zu suchen.

Immer müde Ursachen 6: Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Wenn Ihr Körper negativ auf eine bestimmte Nahrung reagiert, können Sie leichte bis schwere Stoffwechselstörungen erleben, die Sie müde machen.

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Nahrungsmittelunverträglichkeiten einen wesentlichen Beitrag zur Müdigkeit leisten.

Wenn Sie bestimmte Nahrungsmittel nicht verdauen können, gelangen die nur teilweise verdauten Nahrungspartikel in Ihre Blutbahn. Hier werden sie vom Körper als „fremde“ Eindringlinge erkannt, die einen Angriff auf das Immunsystem auslösen.

Wenn Ihre Immunzellen beginnen, gegen den Eindringling zu kämpfen, können die umgebenden Gewebe geschädigt werden.

Symptome sind:

  • Verdauungsbeschwerden
  • Gelenkentzündungen
  • Steifheit oder Arthritis
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Ekzeme oder Nesselsucht

Entzündungen im Dünndarm behindern die Verdauung, sodass Sie weniger Nährstoffe aus der Nahrung aufnehmen. Dies führt natürlich zu Energieverlust und einem allgemeinen Rückgang des Wohlbefindens.

Immer müde Ursachen 7: Schlaflosigkeit

Unsere empfohlene Schlafzeit beträgt 8 Stunden pro Nacht – aber nur wenige von uns bekommen so viel!

Koffein kann den Schlafrhythmus ernsthaft stören und sowohl das Einschlafen als auch den Tiefschlaf verhindern.

Wie Ihr Smartphone braucht der Körper jede Nacht eine gewisse Menge Schlaf, um sich aufzuladen. Wenn der Akku fast leer ist, ist Ihre geistige und körperliche Leistungsfähigkeit beeinträchtigt: Sie fühlen sich schwach, benebelt und lethargisch.

Das offensichtliche Heilmittel für Schlafentzug ist mehr Schlaf, jedoch ist das nicht immer so einfach. Schlaflosigkeit kann mit zahlreichen Störungen und medizinischen Problemen verbunden sein und jeder Fall ist anders.

Wenn Sie jede Nacht mit Schlafproblemen zu kämpfen haben, sollten Sie einen Heilpraktiker oder einen Arzt aufsuchen, um die Ursache Ihres Problems festzustellen. Einigen grundlegenden Schlafhygiene Strategien können Ihnen jedoch auch helfen.

Immer müde Ursachen 8: Schilddrüsenprobleme

Die Schilddrüse spielt eine wichtige Rolle bei Erschöpfungsstörungen. Die Schilddrüse ist auch verantwortlich für die Regulierung der Körpertemperatur. Diese wiederum steuert den Stoffwechsel und eine Reihe von anderen Körperfunktionen.

Eine Schilddrüsenfehlfunktion kann entweder durch Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) oder Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion) bedingt sein.

Eine Unterfunktion der Schilddrüse kann zu einer zu geringen Hormonproduktion führen, was bedeutet, dass Ihr Körper nicht in der Lage ist, die Energie zu erzeugen, die er benötigt, um zu funktionieren. Dies führt dazu, dass Sie sich müde und lethargisch fühlen und auch leichter zunehmen.

Eine Überfunktion der Schilddrüse ist das Gegenteil: Zu viele Hormone überreizen den Körper und verursachen eine Art Hyperaktivität, die verhindert, dass Sie genug Ruhe bekommen.

Schilddrüsenfunktionstests werden normalerweise von einem Arzt durchgeführt, der die T4- und TSH-Werte überprüft.

Immer müde Ursachen 9: Wassermangel

Die einfachste, aber häufigste Ursache von Müdigkeit ist Austrocknung! Die meisten Menschen denken nicht einmal an Ihre tägliche Flüssigkeitszufuhr, obwohl wir alle mindestens sechs Gläser Wasser pro Tag trinken müssen.

Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass einer von fünf Menschen, die Ihren Arzt besuchen und sich über Müdigkeit beschweren, tatsächlich unter Dehydration leidet.

Symptome der Dehydration bedingten Müdigkeit sind:

  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsschwäche
  • Gliederschmerzen
  • allgemeines Erschöpfungsgefühl

Sauberes, gefiltertes Wasser ist die beste Quelle der Hydration. Obwohl Flüssigkeiten wie Tee, Kaffee, Milch, Saft und Softdrinks angenehmer sind als Wasser, hydratisieren sie den Körper nicht.

Säfte und alkoholfreie Getränke enthalten viel Zucker, was zur Gewichtszunahme und chronischen Gesundheitsproblemen beiträgt. Das Koffein in Tee und Kaffee ist eigentlich ein Diuretikum, verursacht Flüssigkeitsverlust!

Immer müde: die Ursache finden und beheben

Finden Sie die Ursache Ihrer Müdigkeit und beheben Sie sie, denn chronische Müdigkeit und Lethargie sind nicht zu verkraften.

Wir alle brauchen eine gewisse Menge an Energie, um durch den Tag zu kommen, und das Leben macht in kraftlosem Zustand keinen Spaß.

Das Ermitteln der Ursache für Ihre Müdigkeit ist der erste Schritt zur Genesung. Egal ob Ihr Problem hormonell, diätetisch, mental oder etwas ernster ist, nur wenn die Ursache beseitigt ist, werden Sie Verbesserungen sehen.

Wenn Sie vermuten, dass chronischer Stress und Nebennierenschwäche die Ursache Ihrer Erschöpfung sind, gibt es viele Dinge, die Sie tun können.

Unsere Nebennierenschwäche Lösung Programm enthält einen 5-Schritte-Prozess, der entwickelt wurde, um diese Stressoren zu beseitigen, Ihre Ernährung und Ihren Lebensstil zu verbessern und Sie wieder gesund zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*